Cash-Stop

Liquiditätssteuerung anhand der "Cash-Call-/Cash-Stop-Strategie"

Der Fonds befindet sich seit dem 22.11.2021 im Cash-Stop. Derzeit prüfen wir weitere Ankaufsoptionen. Für die Realisierung dieser Objekte werden wir einen neuen Cash-Call ausrufen.

Im Rahmen der Liquiditätssteuerung arbeitet der Fonds mit der sogenannten "Cash-Call-/Cash-Stop-Strategie". Das bedeutet, dass Sie als Kunde ausschließlich zu vorgegebenen Zeiträumen (Cash-Call) Anteile am Fonds kaufen können. Wurde das entsprechende Eigenkapital erreicht, wird die Ausgabe weiterer Anteile vorübergehend ausgesetzt (Cash-Stop).

Hintergrund dieses Vorgehens ist die Vermeidung von zu hohen Liquiditätszuflüssen, die im heutigen Zinsumfeld die Fondsperformance belasten würden.

Datenschutz-Hinweis zu Cookies

Diese Website benutzt Cookies zur Webanalyse mit Google Analytics und Bing Ads. Mit einem Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung der Cookies als auch der Webanalyse zu. Ergänzende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.