FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND übernimmt im Jahr 2020 neun Immobilien mit einem Volumen von 150 Mio. Euro
03.12.2020

FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND übernimmt im Jahr 2020 neun Immobilien mit einem Volumen von 150 Mio. Euro

  • Objekte umfassen 309 Wohn- und 67 Gewerbeeinheiten
  • Darunter sechs Projektentwicklungen, die mit Fertigstellung in den Fonds übergehen
  • Ankauf von Forward-Deals wird immer wichtiger

Der offene Immobilienfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND, der von INDUSTRIA WOHNEN gemanagt wird, hat im Jahr 2020 bislang neun Immobilien mit einem Volumen von rund 150 Mio. Euro wirtschaftlich übernommen. Die Objekte umfassen insgesamt 309 Wohn- und 67 Gewerbeeinheiten und Arztpraxen.

INDUSTRIA WOHNEN sammelt rund 50 Mio. Euro für den FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND ein und verlängert Cash Call
05.11.2020

INDUSTRIA WOHNEN sammelt rund 50 Mio. Euro für den FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND ein und verlängert Cash Call

  • Bruttofondsvermögen wächst innerhalb eines Jahres um fast 50 Prozent
  • Aufgrund der hohen Nachfrage wird nahtlos weiteres Kapital eingesammelt
  • Nettomittelzuflüsse aktuell bei durchschnittlich ca. 700.000. Euro pro Werktag

INDUSTRIA WOHNEN, der Spezialist für wohnwirtschaftliche Investitionen in Deutschland konnte in vier Monaten rund 50 Mio. Euro Eigenkapital für seinen offenen Immobilienfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND einsammeln. Das Ziel des im Juni 2020 gestarteten Cash Calls wurde damit erreicht. 

Offener Immobilienfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND schüttet rund 11 Mio. Euro an Anleger aus
01.10.2020

Offener Immobilienfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND schüttet rund 11 Mio. Euro an Anleger aus

  • Pro Anteilschein werden am 02. Oktober 1,30 Euro ausgezahlt
  • Ausschüttung bleibt trotz Corona-Pandemie stabil
  • Mietrückstände während der Pandemie unverändert gering bei 2,0 bis 3,0 Prozent
  • Seit Januar 2020 flossen dem Fonds netto rund 81 Mio. Euro zu
  • Fonds ist für weitere Gelder von Privatanlegern geöffnet
Stabilitätsanker Wohnimmobilien
04.07.2020

Stabilitätsanker Wohnimmobilien

Offene Immobilienfonds, die in Wohnungen investieren, eignen sich für die private Altersvorsorge. Die Hauptargumente dafür sind die große Risikostreuung und die hohe Unabhängigkeit von konjunkturellen Schwankungen. Gerade letzteres hat die Corona-Krise wieder unter Beweis gestellt. Doch es gibt weitere Argumente, die die Fonds für Privatanleger attraktiv machen.

Datenschutz-Hinweis zu Cookies

Diese Website benutzt Cookies zur Webanalyse mit Google Analytics und Bing Ads. Mit einem Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung der Cookies als auch der Webanalyse zu. Ergänzende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.