18.10.2021

FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND zahlt rund 20 Mio. Euro an seine Anleger aus

INDUSTRIA WOHNEN, der Spezialist für wohnwirtschaftliche Investitionen in Deutschland, hat die Ausschüttung des offenen Immobilien-Publikumsfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND für das Geschäftsjahr 2020 / 2021 (Ende am 30.04.2021) auf EUR 1,35 je Anteil erhöht. Die Auszahlung ist nach Veröffentlichung des Geschäftsjahresberichtes am 4. Oktober 2021 erfolgt. Der aktuelle Nettoinventarwert pro Anteil beträgt 57,57 Euro (Stand 30.09.2021). Insgesamt fließen im Zuge der Auszahlung rund 20 Mio. Euro an die Anleger.

Arnaud Ahlborn, Geschäftsführer von INDUSTRIA WOHNEN, kommentiert: „Der FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND hat sich im Geschäftsjahr 2020 / 2021 sehr erfreulich entwickelt. Obwohl der Zeitraum stark von der Corona-Pandemie und den Lockdowns geprägt war, gab es nur sehr geringe Auswirkungen auf unser Immobilienportfolio. Die Vermietungssituation ist weiterhin stabil und die Vermietungsquote beträgt aktuell 97 Prozent. Daher können wir die Ausschüttung auf 1,35 Euro je Anteilsschein, verglichen mit dem Vorjahr, erhöhen.“

Kerstin Dittrich, Portfoliomanagerin bei INDUSTRIA WOHNEN, fügt hinzu: „Der FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND hat weiterhin eine rege Nachfrage der Anleger zu verzeichnen. Zwischen Januar und September 2021 flossen dem Fonds 314 Mio. Euro zu. Er ist weiterhin geöffnet für Zuflüsse. Es konnten in dem abgeschlossenen sechsten Geschäftsjahr fünf Objekte mit einem Volumen von rund 180 Mio. Euro für Rechnung des FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND angekauft werden. Die Immobilien liegen in Rüdersdorf bei Berlin – bestehend aus zwei Objekten –, Wiesbaden, Langen bei Frankfurt und Pinneberg bei Hamburg. Im aktuellen Geschäftsjahr konnten bereits zwei neue Objekte für Rechnung des Fonds angekauft werden. Dies zeigt, dass wir in der Lage sind die Mittelzuflüsse zeitnah in qualitativ hochwertige Immobilien zu investieren.“

In der Vergangenheit erzielte Ergebnisse sind keine Garantie für eine künftige Wertentwicklung oder Ausschüttung. Der Wert einer Anlage und die Höhe der Erträge können sowohl fallen als auch steigen und es gibt keine Garantie dafür, dass die Anlageziele erreicht werden. Eine Rückgabe der Anteile ist nur nach Einhaltung der Mindesthaltedauer von 24 Monaten und der 12-monatigen Rückgabefrist möglich.

Der FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND ist ein offener Immobilien-Publikumsfonds, der von der auf Immobilienfonds spezialisierten Service-KVG IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (INTREAL) verwaltet wird. Das Asset- und Property Management ist an INDUSTRIA WOHNEN ausgelagert. Zudem berät INDUSTRIA WOHNEN die INTREAL in Bezug auf An- und Verkäufe für Rechnung des FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND.

Rechtlicher Hinweis:

Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Marketing-Anzeige, die von INDUSTRIA WOHNEN, dem Asset Manager des Fonds, verfasst ist. Es dient nicht der Anlagevermittlung oder Anlageberatung. Grundlage für den Kauf von Anteilen „FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND“ („Fonds“) sind der Verkaufsprospekt und die wesentlichen Anlegerinformationen in ihrer jeweils aktuellen Fassung sowie der letzte veröffentlichte Jahres- bzw. Halbjahresbericht. Bitte beachten Sie diese, bevor Sie eine endgültige Anlageentscheidung treffen. Diese sind ausschließlich in deutscher Sprache in elektronischer Form unter http://www.intreal.com/de/referenzen/fondspartner/fondsinformationen-fokus-wohnen-deutschland und www.fokus-wohnen-deutschland.de/service/download erhältlich. Auf Wunsch senden wir Ihnen die vorgenannten Unterlagen in Papierform kostenlos zu. Sie können diese bei der INDUSTRIA WOHNEN GmbH (Kontaktdaten siehe oben) oder bei der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, Ferdinandstraße 61, 20095 Hamburg, anfordern. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte in deutscher Sprache ist unter www.intreal.com/wp-content/uploads/2021/07/Zusammenfassung-der-Anlegerrechte.pdf verfügbar. Bei dem Fonds handelt es sich um einen aktiv gemanagten Fonds, der nicht in Bezug auf einen Referenzindex verwaltet wird. Die künftige Wertentwicklung des Fonds hängt auch von der persönlichen Situation des Anlegers in Bezug auf seine Besteuerung ab und kann sich in Zukunft ändern. Der Fonds darf in Wertpapiere und Geldmarktinstrumente der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Bundesländer mehr als 35 % seines Wertes anlegen.

Hinweis Bildrechte:

Die Nutzung des beigefügten Fotos ist nur im Rahmen der Berichterstattung über das Unternehmen INDUSTRIA WOHNEN gestattet. Bitte geben Sie folgende Quelle an: INDUSTRIA WOHNEN. Eine Bearbeitung des Fotos darf nur im Rahmen einer normalen Bildbearbeitung erfolgen.

 

Zurück zur Übersicht

Datenschutz-Hinweis zu Cookies

Diese Website benutzt Cookies zur Webanalyse mit Google Analytics und Bing Ads. Mit einem Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung der Cookies als auch der Webanalyse zu. Ergänzende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.