Wohnungsmarkt Deutschland

Wohnungsmarkt Deutschland

Neu

 

Der FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND strebt an, das nachstehend aufgelistete Potenzial des aktuellen deutschen Wohnungsmarkts zu nutzen, um seine Investitionsziele zu erreichen:

  • Hohe Wohnungsnachfrage in den wirtschaftsstarken Ballungsräumen
  • Steigender Wohnflächenbedarf pro Person
  • Potenziale aus der Modernisierung von Wohnraum
  • Suche nach bezahlbarem Wohnungsraum

Hohe Wohnnachfrage

Hohe Wohnnachfrage
Wohnungsbedarf-Prognose 2013–2030 Top 15 Städte

Die Nachfrage nach Wohnungen ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Dies nicht nur durch Kapitalanleger, sondern insbesondere auch durch Mieter und Eigennutzer, die Wohnraum in den Ballungsräumen Deutschlands für sich suchen. Die Nachfrage wird getragen von großräumigen Wanderungen hin zu den Arbeitsplätzen und den Bildungsangeboten an unseren Hochschulen und Ausbildungsstätten. Sie wird aber auch bestimmt von dem Wunsch, dort zu wohnen, wo Einkaufen am Ort möglich ist, wo Kinder es nicht weit zu Schulen und Kindergärten haben, wo Ärzte vor Ort sind und Angebote für die Freizeit bestehen.

Zunehmender Wohnflächenbedarf

Zunehmender Wohnflächenbedarf
Prognose zur Entwicklung der Pro-Kopf-Wohnfläche in Deutschland bis zum Jahr 2030 nach Regionen (in Quadratmeter)

Die Pro-Kopf-Wohnfläche hat in Deutschland mit 45 m2 pro Person einen neuen Höchstwert erreicht. Sie wird nach den Prognosen bis zum Jahr 2030 auf über 50 m2 pro Person ansteigen. Neben dem gesuchten Wohnkomfort ist eine Veränderung der Wohnraumnachfrage hierfür mit verantwortlich. Waren es vor Jahren noch die Familien mit kleinen Kindern, die entsprechenden Wohnraum gesucht haben, sehen wir heute zunehmend Ein- und Zweipersonenhaushalte, die die Nachfrage bestimmen.

Potenziale aus der Modernisierung von Wohnraum

Die Ansprüche an die heutige Wohnsituation steigen kontinuierlich. Moderne Bäder, eine gute Ausstattung und günstige Energiekosten bestimmen heute die Nachfrage. Durch Gebäude- und Wohnraummodernisierungen können moderne Standards geschaffen und Mietentwicklungspotenziale im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten realisiert werden.

Suche nach bezahlbarem Wohnraum

Bevölkerungsentwicklung 2012-2030

Die gestiegene Nachfrage nach Wohnungen in den Großstädten und Ballungsräumen Deutschlands führte zu einem überdurchschnittlichen Mietpreiswachstum. Infolgedessen sind Mieten in Stadtzentren für viele Mieter kaum bezahlbar, sodass Wohnungssuchende zunehmend ins angrenzende Stadtumfeld ausweichen. Es ist davon auszugehen, dass in den nächsten Jahren die unmittelbar an die Städte angrenzenden Gemeinden, die sogenannten Speckgürtel, davon profitieren.

Datenschutz-Hinweis zu Cookies

Diese Website benutzt Cookies.
Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weitere Infos zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. schließen